3. Herzlich Willkommen bei den Schopenhauer´s und Schoppenhauer´s aus Elbing

Günther Schoppenhauer - Bild mdr QuickieEines vorweg: Mein Wunsch ist es, dass alle nachfolgenden Schopenhauers und Schoppenhauers aus unserer Sippe, das Werk ihrer Väter fortsetzen und den Stammbaum stets vervollständigen. Es ist noch vieles zu tun, denn sichtbare Pflege und das ehrende Gedenken ist das eine, ein Anderes, mit dem Geschaffenen sinnvoll umzugehen und als lebende Kraft in die Breite wachsen zu lassen. Mein Name ist Günther Schoppenhauer. Ich bin der Wappenstifter des neuen Schoppenhauer Wappens und passionierter Familienchronist unseres Schoppenhauer-Clans. Durch jahrzehntelange Recherchen konnten wir den Familienstammbaum bis ins Jahr 1427 zurück verfolgen und haben ihn hier publiziert. Wenn Sie einen Ihrer Vorfahren in den Verzweigungen unseres Stammbaumes finden sollten, wäre ich wirklich erfreut, Ihre Bekanntschaft zu machen.

Die Auszüge aus den diversen Schriften laut Literaturverzeichnis wurden mit freundlicher Genehmigung wiedergegeben. Die Kopien der Urkunden sind mit dem Sichtvermerk der Archive bzw. der Standesämter gekennzeichnet. Autor und Gestalter haben nach besten Wissen und Gewissen unter Verwendung der technischen Möglichkeiten das Manuskript gefertigt. Gleichwohl sind inhaltliche als auch technische Fehler nicht auszuschließen. Wir danken den Familienmitgliedern, den Archiven in Regensburg, Berlin, Hamburg, Bonn,Weimar, Göttingen, Danzig und Jena für die Bereitstellung von Fotos und Urkunden. Namentlich erwähnen wir Frau Cornelia Pfordt, Dipl.-Bibliothekarin im Universitätsarchiv der Georg-August?Universität Göttingen für die Suche im holländischen Buch ? Sibbe?, sowie Herrn Jochen Stollberg, Leiter des Schopenhauer-Archivs der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main für die akribische Suche nach der Abbildung von der Petschaft der Familie Schopenhauer. Besonderen Dank an Frau Dr. Elske Schopenhauer-Gehrmann aus Solingen für die Darstellung der Ahnenreihe von Simon Schopenhauer (1) aus dem Jahrbuch XXXIV. der Schopenhauer Gesellschaft 1951?52, Seite 95. Wir haben jede Anstrengung unternommen, die Urheber von Copyrights zu finden. Bei Auslassung bitten wir um Entschuldigung. Da die Namen der privaten Fotografen nicht beilagen, konnten deren Namen nicht erwähnt werden. Besonderen Dank auch an Herrn H.C.D. Bleisteiner, Präsident der heraldischen Gesellschaft e.V. ?Der Wappenlöwe? in D-82131 Gauting für die Informationen zum Wappenrecht und Beantwortung von Fragen zum Wappen der Familie Schopenhauer

Schopenhauer